Münchner Glanz in Westafrika

thyssenkrupp Plastics Austria als starker Systemlieferant für Stadionbau in Nigeria. Als Vorbild für das neue Fußballstadion Akwa Ibom im nigerianischen Uyo diente kein geringeres Modell als die Allianz Arena in München.

Am Bau des modernsten und schönsten Fußballstadions Nigerias waren auch Experten aus dem thyssenkrupp Konzern beteiligt. thyssenkrupp Plastics Austria lieferte für die einzigartige Fassade 6.900 angearbeitete Platten PLEXIGLAS® des Typs „Satinice“. Die Platten wurden nach exakten Vorlagen mit der CNC-Fräse in Dreiecke mit und ohne Lochmuster zugeschnitten. Der Auftrag war für thyssenkrupp Plastics Austria der erste mit Seeverfrachtung.

Hergestellt wurden die Platten nach den Vorgaben des Kunden bei Evonik Industries Austria. Der zuverlässige Partner von thyssenkrupp Plastics Austria und Hauptlieferant für PLEXIGLAS® produziert das matte, 1.400 x 3.800 mm große und 15 mm starke PLEXIGLAS® mit beidseitiger Satinierung. Diese bewirkt eine dezente Lichtstreuung und schützt vor Vergilbung und Lichtverlust durch UV-Strahlen.

Herausforderung Logistik

Um die PLEXIGLAS(R)-Platten an ihren Bestimmungsort in Nigeria zu transportieren, war eine ausgefeilte Logistikkette notwendig. Die nummerierten Dreiecke wurden in Folie verpackt und auf Europaletten in einen seefesten Container professionell in der vom Kunden vorgegebenen Montagereihenfolge verladen. 16 solcher Container gingen zwischen März 2013 und Januar 2014 mit Schenker Logistics auf die Reise nach Bremerhaven. Während der Lkw mit dem Container unterwegs war, konnte er jederzeit lokalisiert werden. Mithilfe des Systems „Track & Trace“ wussten daher sowohl der Kunde als auch thyssenkrupp Plastics Austria immer, wo sich die Ware gerade befand.

Nach der Freigabe der Container durch die Zollbehörden und nach Übergabe an die Reederei ging die verplombte Fracht per Schiff auf die Reise. Zwei Wochen waren die Platten auf Nordsee und Atlantik unterwegs, ehe das Containerschiff im nigerianischen Hafen Warri 100 Kilometer südlich von seinem Bestimmungsort anlegte. Per Lkw gelangten die PLEXIGLAS®-Platten schließlich an ihr Ziel.

Die Logistik war die größte Herausforderung. Zum Beispiel musste der Einfluss des Klimas unterwegs auf das Material berücksichtigt werden. Drei Monate waren die Container von Hörsching in Österreich bis ins nigerianische Uyo unterwegs. Letztlich haben aber alle Container ihr Ziel genau wie vereinbart erreicht.

Die Arena im nigerianischen Uyo gehört zu den modenrsten und schönsten Stadien des Landes

Die verarbeiteten PLEXIGLAS®-Platten haben eine Materialgarantie von 30 Jahren

Das neue Fussballstadion Akwa Ibom fasst 30.000 Zuschauer

Für die Fassade wurden 3.500 angearbeitete PLEXIGLAS®-Platten des Typs „Satinice“ verbaut