Jan 20, 2021 10:00 AM

thyssenkrupp Aerospace erweitert Partnerschaft mit KAI

thyssenkrupp Aerospace hat einen Drei-Jahres-Vertrag mit dem südkoreanischen Flugzeughersteller Korean Aerospace Industries (KAI) abgeschlossen. Ab Anfang 2021 liefert thyssenkrupp Aerospace Materialien für zivile und militärische Programme von KAI und übernimmt auch das Supply Chain Management. Damit baut thyssenkrupp Aerospace seine Geschäftsbeziehungen mit strategischen Partnern im asiatisch-pazifischen Raum weiter aus.

t-50-final-assembly-line
zoom

„Durch die langfristige Vereinbarung zu festen Preisen realisieren wir Kosteneinsparungen für unseren Partner und leisten einen Beitrag zur Effizienzsteigerung in der Lieferkette“, beschreibt Hyun Soo Jee, Country Manager thyssenkrupp Aerospace Korea, die Vorteile für den Kunden. Bislang kaufte KAI von einer Vielzahl von Materialzulieferern auf Spot-Basis. Der neue Vertrag erweitert das Geschäftsvolumen und festigt die Partnerschaft zwischen KAI und thyssenkrupp Aerospace. „Neben der Preisstabilität kann KAI ausgewählte Materialien just-in-time abrufen. Dies hilft KAI, das im Lagerbestand gebundene Kapital zu reduzieren und sich hauptsächlich auf sein Kerngeschäft Machining und Assembling zu konzentrieren.“, ergänzt Jee.

KAI zählt zu den führenden Unternehmen in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie der Region. Das 1999 gegründete Unternehmen, hervorgegangen aus einem Joint Venture von Samsung Aerospace, Daewoo Heavy Industries und Hyundai Space and Aircraft Industry, ist Hersteller von Flugzeugen und Helikoptern für zivile und militärische Zwecke und beteiligt sich inzwischen auch an der Entwicklung von Satelliten und Trägerraketen. Seit 2015 entwickelt KAI den Prototyp eines Stealth-Kampfflugzeugs (KF-X), eines der wichtigsten Rüstungsprojekte Südkoreas. An der Systementwicklung, die bis 2026 abgeschlossen sein soll, sind 16 Universitäten, 11 Laboratorien und 553 Zulieferer beteiligt.

Als einer der weltweit führenden Dienstleister im Markt für Werk- und Rohstoffe, Verarbeitungsdienstleistungen und dem Management komplexer Supply-Chain-Ketten liefert thyssenkrupp Aerospace die benötigten Materialien just-in-time, geschnitten und exakt nach Kundenwunsch bearbeitet. Ziel ist es, dass sich die Kunden voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netzwerk in über 21 Ländern.