10.000 Tonnen Leitungsrohre

thyssenkrupp Schulte liefert 10.000 Tonnen Leitungsrohre zur Gasversorgung

Unser Werkstoffspezialist thyssenkrupp Schulte hat für den Bau einer Pipeline knapp 10.000 Tonnen (ca. 37.000 Meter, Nennweite 800 Millimeter) Leitungsrohre mit spezieller Kunststoffumhüllung sowie 57 entsprechende Rohrbögen geliefert.

Die Pipeline verbindet den Untergrundgasspeicher, UGS Katharina, mit der zentralen Erdgasleitung JAGAL im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Erdgasspeicher Peissen GmbH (EPG), ein Gemeinschaftsunternehmen der VNG Gasspeicher GmbH und der GAZPROM Germania GmbH, ist als Projekt- und Betreibergesellschaft für die Errichtung und den Betrieb des UGS Katharina zuständig. Nach der Bauabnahme im Jahr 2017 bietet der Speicher ein Versorgungsvolumen von fast 600 Millionen Kubikmeter Erdgas. Das entspricht einer Energiemenge von 6,52 Milliarden Kilowattstunden.

"Die Infrastruktur spielt bei der Versorgung von Erdgas eine wichtige Rolle, daher waren die Kundenanforderungen an Werkstoffe, Toleranzen und Qualität sehr hoch."

Cay-Hubertus Fink, Projektleiter von thyssenkrupp Schulte Leipzig

Die größte Rohrlieferung in der Geschichte von thyssenkrupp Schulte

Die Lieferung erfolgte just-in-time per Lkw-Transport und in enger Abstimmung mit dem Hersteller, der Salzgitter Mannesmann Großrohr GmbH. Insgesamt wurden 500 Lkws benötigt, um die 10.000 Tonnen Rohre nach Sachsen-Anhalt zu liefern. Für thyssenkrupp Schulte war es eine der größten Rohrlieferungen in der Geschichte des Unternehmens.

  • 57

    Rohrbögen

  • 600 Mio.

    Kubikmeter Erdgas Versorgungsvolumen

  • 6,52 Mrd.

    Kilowattstunden

  • 500

    Lkws

57

Rohrbögen

600 Mio.

Kubikmeter Erdgas Versorgungsvolumen

6,52 Mrd.

Kilowattstunden

500

Lkws

Leitungsrohre Gasversorgung Erdgas

Ca. 37.000 Meter messen die Leitungsrohre, die thyssenkrupp Schulte geliefert hat.