Jan 12, 2017 9:00 AM

thyssenkrupp nimmt neues Lager in Polen in Betrieb

thyssenkrupp baut seine lokale Präsenz in Osteuropa weiter aus. thyssenkrupp Energostal, ein Unternehmen der Business Area Materials Services, hat in Nowe Marzy ein neues Lager in Betrieb genommen. Ziel ist es, den Kundenservice weiter zu erhöhen. Auf rund 17.500 Quadratmetern Lagerfläche bieten die Werkstoffexperten von Walzstahl über NE-Metalle bis hin zu Edelstahl die gesamte Produktpalette an. Insgesamt werden rund 13.000 Tonnen Material für die weiterverarbeitende Industrie in Nowe Marzy gelagert.

„Das neue Lager ist ein weiterer Schritt, um unsere Präsenz in Polen zu stärken und die gestiegenen Anforderungen und Wünsche unserer Kunden zu erfüllen”, erklärt Ryszard Bojarski, Geschäftsführer thyssenkrupp Energostal. Nowe Marzy ist neben Błonie, Dąbrowa Górnicza und Poznań bereits das vierte Zentrallager in Polen. Zudem verfügt die Gesellschaft über 16 Verkaufsbüros in nahezu allen Teilen des Landes. „Dass wir unsere Kapazitäten weiter ausbauen und unser lokales Geschäft stärken, macht deutlich, welchen Stellenwert der Standort Polen für uns hat“, sagt Martin Stillger, Leiter der Operating Unit Eastern Europe.

Über die Operating Unit Eastern Europe

Die Operating Unit Eastern Europe der Business Area Materials Servcies ist einer der führenden Werkstoff- und Anarbeitungsspezialisten in Osteuropa. Mit Gesellschaften in Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Serbien, Bulgarien, Türkei und der Slowakei sowie Vertriebsbüros in Kroatien und Litauen verfügt thyssenkrupp über ein nahezu einzigartiges Netzwerk im Werkstoffhandel in der Region.

Zum Produktportfolio gehören unter anderem Walz- und Edelstahl, NE-Metalle, Kunststoffe und Rohre. Darüber hinaus zählen maßgeschneiderte Services wie Längs- und Querteilen, Laser- und Plasmaschneiden sowie anspruchsvolle Oberflächenbehandlungen aller Produkte zum Dienstleistungsangebot. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch just in tim Lieferungen, Kundenberatung sowie individuelle Supply Chain Dienstleistungen. Ingesamt arbeiten knapp 2.000 Mitarbeiter in 46 Standorten, um die Wünsche und Anforderungen der Kunden zu erfüllen.