Produkte und Lösungen Jan 28, 2019 10:00 AM

Produktneuheiten thyssenkrupp Infrastructure

thyssenkrupp Infrastructure

Die thyssenkrupp Infrastructure GmbH gehört zu den führenden Unternehmen, wenn es um die weltweite Umsetzung von Infrastrukturprojekten im Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau geht. Um die Bedürfnisse der Kunden noch besser bedienen zu können, haben die Spezialisten von Materials Services Ihr Produktportfolio im Bereich der Maschinentechnik erweitert.

Dietmar Jürges, CEO der thyssenkrupp Infrastructure: „Wir verstehen uns als ganzheitlicher Partner für unsere Kunden. Am Anfang unserer Projekte steht immer eine umfassende und intensive Beratung. Im Austausch entwickeln wir daraufhin bedarfsgerechte, maßgeschneiderte Lösungen. Dabei können wir auf die kompetente Unterstützung unseres eigenen technischen Büros bauen. Für die Realisation der Projekte stellen wir unseren Auftraggebern sämtliche Produkte und Services zur Verfügung, die er benötigt.“

RTG Rammtechnik

thyssenkrupp Infrastructure ist seit 2018 exklusiver Partner der RTG Rammtechnik GmbH, einer Tochterfirma der BAUER Maschinen Gruppe für Deutschland, Österreich und Dänemark. Die Rammgeräte-Baureihe von RTG umfasst Maschinen in verschiedenen Größenklassen, die in Kombination mit unterschiedlichsten Anbaugeräten ein weites Anwendungsspektrum abdecken. Dazu gehören hochfrequente Anbaurüttler mit resonanzfreiem An- und Auslauf, Pressen, Dieselhämmer sowie Drehantriebe zum Vorbohren als auch zur Durchführung von reinen Bohranwendungen auf der Baustelle im Einzel- und Doppelkopfverfahren. Sämtliche Anbaugeräte sind dabei austauschbar – unter Verwendung des automatischen Schnellkupplungssystems ACS sogar in wenigen Minuten.

Kernfunktion aller Modelle ist das Einvibrieren von Spundwänden oder Stahlrohren. Weitere Vorteile sind die hervorragende Mobilität durch das geringe Transportgewicht, ein effektiver Lärmschutz durch Kapselung des Vibratorgehäuses und des Motorraumes sowie die Erfüllung höchster Arbeitssicherheitsstandards durch weitgehende Vermeidung manueller Arbeiten am Gerät. Dazu passt, dass auf der bauma erstmals eine automatisch klappbare Hilfswinde gezeigt wird, die ein manuelles Arbeiten an der Winde bei der Transportvorbereitung überflüssig macht. Durch die effektive Nutzung der Motorleistung (EEP) sowie durch optimierte Hydraulikkomponenten können zudem bis zu 20 % Kraftstoff eingespart werden.

Bodo Berendt, Spartenleiter Maschinentechnik: „In Deutschland unterhalten wir regionale Standorte mit Mietgeräten. Damit sind wir nah bei unseren Partnern, was bedeutet dass wir auf Kundenwünsche kurzfristig reagieren können. Die maschinentechnischen Daten unserer RTG Mietmaschinen werden außerdem online durch uns überwacht. Das führt dazu, das Wartungs- und Serviceeinsätze im Vorfeld geplant werden können. So werden Stillstände auf der Baustelle weitgehend vermieden bzw. auf ein Minimum reduziert.“

GIKEN Presstechnik

GIKEN Pressen werden in Japan entwickelt und hergestellt. Sie sind die Maschinen der ersten Wahl, wenn es um das erschütterungsfreie Einbauen von Spundwänden und Rohren geht. In Deutschland werden diese Geräte durch thyssenkrupp Infrastructure exklusiv vermietet und vertrieben. Die zahlreichen Einsätze in den vergangenen Jahren dokumentieren die Vorteilhaftigkeit dieser Technik auch unter hiesigen Bedingungen. Auf der bauma wird thyssenkrupp Infrastructure einen GIKEN Silent Piler der neuesten F Serie ausstellen. Diese Maschine zeichnet sich dadurch aus, dass sie Doppel Z oder Doppel U-Profile bis zu einer Gesamtbreite von 1.416 mm pressen kann. Die Klemmbacken für die Reaktionsbohlen sind dabei frei verschiebbar, so dass die Presse auf bis zu 40 verschiedenen Spundwandprofilen eingesetzt werden kann und das ohne mechanischen Umbau.

müller Vibrationstechnik

müller Freireiter- und Baggeranbauvibratoren werden durch thyssenkrupp Infrastructure entwickelt und produziert. Im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsarbeit konnte die Baureihe der Baggeranbauvibratoren mit Seitengreiferfunktion vervollständigt bzw. optimiert werden. Dazu gehört z.B. ein überarbeiteter Schwenk- und Drehmechanismus, der eine maximale Bewegungsfreiheit des Vibrators am Baggerstiel ermöglicht. So können auch leichtere Bagger mit weniger hydraulischer Leistung müller Seitengreifer Vibratoren tragen, z.B. den MS 4-HFB SG. Dies ermöglicht unter anderem den Einsatz an Baggern im Gleisbett. Darüber hinaus erweitert eine neuartige und flexible Rohrzange, die für einen weiten Durchmesserbereich geeignet ist, das Anwendungsspektrum der müller Seitengreifer Vibratoren.

Über thyssenkrupp Infrastructure

Ob es um Mobilität, Urbanisierung, Klima- oder Ressourceneffizienz geht: Als einer der führenden Anbieter im Tief-, Hafen-, Brücken- und Spezialtiefbau deckt thyssenkrupp Infrastructure bei weltweiten Infrastrukturprojekten das komplette Leistungsspektrum ab. Das Portfolio gliedert sich in vier Sparten: Profile, Maschinen, Grabenverbau und Traggerüstbau.